Abenteuer auf dem Weg

Es ist immer wieder ein Abenteuer nach Mamelodi unserem nahegelegenen Township zu fahren.
Abgesehen von den Taxen (Kleinbus besetzt mit mindestens neun Passagieren) denen man immer die Vorfahrt gewähren sollte, wenn man keine Schrammen oder dergleichen in sein Fahrzeug haben möchte, sollte man auch eine Kreuzung mit Ampel nur sehr zaghaft überqueren.

Das langsame heranfahren und erst dann überqueren dient dort zum eigenen Schutz.

Man beachte die Ampelschaltung.

 

099

 

 

Kategorien: Infos | Hinterlasse einen Kommentar

Verrückt

Bittet, so wird euch gegeben… Matthäus 7,7-12
081
Verrückt oder? Kann man so etwas wirklich erleben? Ich bitte meinen Gott um etwas und er erhört meine Bitte? Ja, das gibt’s. Das erlebe ich immer wieder….
Da kaufte ich mir Ende Dezember mit Bärbel in Lesotho einen wunderschönen selbst genähten Rock und war ganz aus dem Häuschen, dass es dort anscheinend jemanden gibt der sich doch damit tatsächlich seinen Lebensunterhalt verdient. In Geheimen bat ich Gott darum, dass ich diese Frau kennenlernen dürfte. Eine Einheimische durch die man in Kontakt zu anderen Einheimischen kommen könnte, von der man die Sprache lernen und sie vielleicht sogar zur Mitarbeit gewinnen könnte. Diese Frau müsste Gott mir über den Weg schicken.
Doch meine Hoffnung war in dem Moment nicht sehr groß, denn oft geht man auf den Markt, oder in einen der zahlreichen Shops hier und dann erzählen sie einem, wenn du nach dem Künstler, oder Hersteller fragst, dass sie das selber wären (sei es der Maler eines Bildes, oder der Hersteller von verschiedenen Kunstgegenständen). Man kommt sich da immer leicht veräppelt vor. Vor allem dann, wenn auf den Bildern völlig verschiedene Namen zuerkennen sind, oder bei den Kunstgegenständen total unterschiedliche Stile zuerkennen sind.
Aber das ist dann wohl der kulturelle Unterschied;-) die Frage wird gehört, aber ganz anders verstanden, oder interpretiert. Oft sehr witzig, doch so manches Mal auch sehr frustrierend.
Wie dem auch sei. Wir beendeten unseren Kurzausflug nach Lesotho, ohne dass ich die Dame kennen lernte. War klar, oder?
Und heute, einen knappen Monat später, laufe ich zum Einkaufszentrum (hier in Pretoria) und da wink mir plötzlich eine Frau ganz aufgeregt aus einem Frisörsalon hinterher.
Ich wunderte mich, denn ich hatte sie noch nie zuvor gesehen. Verdutzt blieb ich stehen. Sie kam Freudestrahlend rausgerannt und rief schon im Entgegenkommen. „Das ist mein Rock! Das ist mein Rock, den habe ich genäht!“
Hammer ich konnte es selbst kaum glauben. Wie klein ist doch die Welt!!! Und Lesotho scheint noch näher zu sein als ich immer ahnte;-) Und mein Gott hört und gibt!!!!
Freudestrahlend zeigte sie mir auch gleich noch andere Sachen die sie herstellte (Ketten, Ohrringe und Fotos von Kleidern). Wir waren am Austauschen, als hätten wir uns schon länger gekannt. Nach Fotos machen und Nummer-Austausch machte ich mich noch immer völlig perplex aus dem Laden.
„Was war das denn gerade?“, dachte ich nur und schickte mit einem Schmunzeln einen Dank hinauf zu meinem himmlischen Vater.

Eure Chrissi

085

Kategorien: Familie | 2 Kommentare

Frohe Weihnachten

Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens.
Lukas 2, 14

Liebe Freunde

von hier aus Südafrika wünschen wir Euch und euren Familien eine fröhliches Weihnachtsfest. Wir sind dankbar für den gemeinsamen Weg den wir mit Euch, unserer Familien und Freunden, in diesem Jahre auch durch eure Unterstützung gehen konnten. Weiterlesen

Kategorien: Infos | Ein Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.